Seltsame Dinge, die ich morgens um 5 Uhr mache

Es waren einmal drei Schülerinnen in meiner Feng-Shui-Beraterausbildung. Diese lernten, dass man sich bei einer Feng-Shui-Analyse auch das “ins Leben Mitgebrachte”, das “in die Wiege Gelegte” anschaut. Vor allem bei der Chinesischen Astrologie (Modul 6 der Ausbildung).

Diese drei (mittlerweile) Kolleginnen hatten den Wunsch geäußert, als Teil der Problemlösung keine spezielle Aktivierung in ihrer Wohnung durchzuführen, sondern lieber etwas zu nutzen, was sie immer bei sich haben können, wie z.B. eine Halskette, einen Armreif oder ein anderes Schmuckstück.

Und tatsächlich … eines sonnigen Morgens, es war 5 Uhr, kam mir auf meinem Balkon die Lösung für den Wunsch meiner Schülerinnen: Energie-Armbänder!

Energie-Armbänder, was ist denn das?

Auf Basis der Geburtsdaten wird mit Hilfe der Chinesischen Astrologie eine Persönlichkeitsanalyse erstellt, die dabei hilft, unsere Talente, Fähigkeiten, Stärken und Schwächen zu erkennen.

Um nun die Stärken zu unterstützen und die Schwächen zu reduzieren, setzt Feng Shui ganz auf die Elemente. 🙂

Den Elementen werden nicht nur Formen und Farben zugeordnet, sondern auch Materialien wie z.B. Mineralien. Diese Mineralien oder Halbedelsteine sind die Grundlage der Armbänder.

Ich habe meine Idee – zusammen mit den Dreien – gleich am folgenden Ausbildungswochenende umgesetzt. Versuch macht klug. 🙂

Und siehe da: sehr zufriedene Schüler, plus super Ergebnisse bei der Bearbeitung von bestehenden Problemen und deren Auflösung.

Die sehr positiven Rückmeldungen der Schülerinnen verstärkten den Ansatz, die Energie-Armbänder auch für Klienten herzustellen. Zuerst einmal probehalber, doch auch hier haben mich die Rückmeldungen positiv überrascht.
Mittlerweile sind die Energie-Armbänder ein fester Bestandteil in meiner Beratungstätigkeit und mein Inneres Kind erfreut sich am Tun. 🙂

Schmuckstücke mit Wirkung!

In manchen Büchern über Mineralien finden Sie neben der Beschreibung auch eine Zuordnung zu den Elementen. Ich selbst habe die ersten Zuordnungen in meinen eigenen Ausbildungen erhalten, so einiges in China gelernt und viel über Ausprobieren und Austesten erfahren.

Zuordnungen der Mineralien nach den Fünf Elementen

Holz: Malachit, Aventurin, Jade, Amazonit, Baumachat
Feuer: Rosenquarz, Karneol, Granat, Blutachat, Rubin
Erde: Marmor, Landschafts-Jaspis, Sandrose, Hämatit
Metall: Amethyst, Citrin, Ammonit, Perle, Turmalinquarz
Wasser: Larimar, Botswana Achat, blauer Chalcedon

Zuordnung nach den Himmelsrichtungen

Norden: Aquamarin, blauer Calcit, Onyx
Nordosten: Jaspis, Tigerauge, Mookait
Osten: Aventurin, Jade, Heliotrop
Südosten: Fluorit, Amazonit, Serpentin
Süden: Rubin, Granat, Sonnenstein
Südwesten: Landschafts-Jaspis, Mondstein
Westen: Amethyst, Citrin, weißer Calcit
Nordwesten: Silber, Bronzit, weißer Aragonit

Zuordnung nach den Tierkreiszeichen

Ratte: Onyx
Ochse: Fußball Achat
Tiger: Malachit
Hase: Bergkristall
Drache: Mondstein
Schlange: Tigerauge
Pferd: Lapislazuli
Schaf: Hämatit
Affe: Amethyst
Hahn: Zitrin
Hund: Rosenquarz
Schwein: Calcit

Sie sehen, es gibt verschiedene Zuordnungen und viele Mineralien. Von diesen habe ich nur einen kleinen Teil aufgezählt. Es kommt wirklich auf die jeweilige Problemstellung, die Aufgaben und die Lösungswege an, wie man die Mineralien auswählt und die analysierten Themen auflöst.

Gerne bin ich Ihnen dabei behilflich.
Gerne nenne ich Ihnen aber auch eine Kollegin aus meiner Schule in Ihrer Nähe.

Über Ihre Fragen oder Ihr Feedback würde ich mich sehr freuen.
Gerne an mich direkt oder in meiner Facebook Gruppe