Feng Shui Ausbildung erfolgreich absolviert … und dann?

Wer Feng Shui beruflich einsetzen möchte, sollte nach der Feng Shui Ausbildung weiterhin am Ball bleiben. Zu seinen Kollegen Kontakt pflegen und auch zu seinem Ausbilder. Zumindest im ersten Jahr erweist sich das als große Hilfe. Für Fragen, für fachliche Problemstellungen, die noch nicht ganz klar sind und für Unterstützung bei den ersten Beratungen.

Wichtig wird nun auch das Marketing, um das man sich kümmern darf. Also um Flyer, Visitenkarten und Webseite. Denn das sind gute Möglichkeiten, sich bekannt zu machen. Gerade für den Neuling und Anfänger eine wesentliche Aufgabe.

Auch die Sozialen Medien bieten wunderbare Möglichkeiten, sein Können zu präsentieren. Dies ist meist kostenfrei, doch mit erhöhtem Zeitaufwand verbunden.

Für manchen ist der PC nicht das richtige Kommunikationsmittel. Dann bietet sich die Möglichkeit, sich in seinem persönlichen Umfeld umzusehen. Familie, Kindergarten, Schule und Freunde sind gute Verteiler oder eventuell dankbare Erstkunden.

Bei all seinen Aktivitäten sollte man darauf bedacht sein, Weiterempfehlungen zu erhalten und/oder positive Bewertungen bei Facebook oder Google. Denn diese bringen die neue Internetpräsentation in der Sichtbarkeit nach vorne bzw. im Ranking nach oben.

Leider gibt es den Feng-Shui-Katalog nicht mehr. Dort hatte ich über 110 positive Bewertungen von Kunden und Schülern. “Heul” … die sind weg. Die Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) durch den Betreiber wäre zu aufwendig gewesen und so wurden die Bewertungen datenschutzkonform gelöscht.

Fachlich kann man sich weiterentwickeln durch Fortbildungsseminare und durch Arbeitsgruppen im Kollegenkreis. Oder auch durch organisierte Treffen, wie bei mir durch die Mastermind-Treffen. Diese finden in regelmäßigen Abständen statt, meist mit einem Fachthema.

Oder Sie schließen sich meiner neuen Online-Gruppe an, in der sie sowohl fachlichen Input bekommen als auch Unterstützung bei Fragen. Diese Gruppe, das FENG SHUI Berater Forum, ist ganz neu und genau aus diesem Grund entstanden. Es gibt gerade am Anfang so viele Fragen, die sich oft erst bei der Ausarbeitung von Beratungen ergeben. Oder auch durch die vertiefende Beschäftigung mit dem erlernten Feng-Shui-Wissen.

Die Gruppe soll der Gemeinschaft der Feng-Shui-Berater dienen. Wo Fragen in einem geschützten Rahmen gestellt werden können. Wo sie beantwortet werden, ohne sich erst groß einen Coach leisten zu müssen. Wo man in Diskussionen neue Ideen und Lösungsvorschläge erhält. Wo kleinere Aufgaben zum Mitmachen animieren. Wo echte Kundenanfragen bearbeitet werden. Wo auch das Marketing nicht zu kurz kommt. Wo Sie sich wohl fühlen können – unter Kolleginnen und Kollegen.

Lernen Sie das FENG SHUI Berater Forum kennen.

… weiter zum Startangebot